Scherben der Vergangenheit
  [Search] Search   [Recent Topics] Recent Topics   [Hottest Topics] Hottest Topics   [Top Downloads] Top Downloads   [Members] Member Listing   [Groups] Back to home page 
[Register] Register /  [Login] Login 
Von einem Kuchen, einer Schifffahrt und einer Fee, die nicht mehr reden konnte  RSS feed
Forum Index » Kaiserreich
Author Message
Feuerfee (Kalandra Kaleste)



Joined: 22.04.2019 11:04
Messages: 25
Offline

Sie schnappte sich noch ein Stück Brot und kaute lange darauf herum, während Runa das Essen wieder verräumte. "Was willst du Taisenus denn schreiben? Und muss ich auch etwas dazu machen? Etwas darunter malen? Ansonsten muss ich ja nur zuschauen und dann schreiben wir ja keinen Brief, sondern nur du und ich schaue dir dabei zu.", plapperte sie los und verschluckte sich dabei fast an einem Brotkrumen. Die letzten Worte ihres Satzes gingen in einem Hustenanfall unter.

Fee musste kichern, als Runa mehr oder weniger genau beschrieb, was sie getan hatte, als Aelia so viele Münzen haben wollte, wie Fee Finger an ihren Händen hatte und sich dann darüber geärgert hatte, dass Fee angefangen hatte mit ihr zu diskutieren. "Ich soll also nicht sagen wenn ich recht habe und Aelia unrecht bei den Fingern an meiner Hand, auch wenn sie nicht richtig zählen kann?", plapperte sie wieder los und machte dabei große Augen, während sie Runa anschaute. Eigentlich erwartete sie, dass Runa nun genau so reagieren würde, wie es kurz davor von ihr beschrieben wurde. Fee wartete einen kurzen Augenblick und kicherte wieder fröhlich: "Ja, ich weiß was du meinst. Das passiert mir immer wieder."
Die Kaiserliche legte ihren Zeigefinger an ihr Kinn, bevor sie fortfuhr: "Und du willst mir beibringen wann ich etwas sagen darf und wann ich besser nichts sage?"

Egal wie Fee es betrachtete, dass dürfte vermutlich eine der schwierigsten Sachen von der Liste für sie werden, denn sie redete viel zu gerne und wenn andere nicht zu Wort kamen, dann war das eigentlich deren Problem. Luna schaffte es schließlich auch mit ihr zu sprechen.

"Was soll ich denn statt dessen machen?"
Runa


[Avatar]

Joined: 30.10.2017 00:05
Messages: 88
Offline

"Aaaalsooooooo", macht sie sehr langgezogen und schaut die essende Kaiserlicher dabei genau an, "wir schreiben einen Brief, das bedeutet, wir entscheiden zusammen was da drin stehen wird. Das beste wäre sogar, wenn du mir sagst, was ich schreiben soll. Am Ende ist es ja deine Bitte an ihn. Du musst mir dann wohl oder übel glauben, dass ich wirklich das aufschreibe, was du willst."

Als Fee von Fingern und Daumen spricht, geht ein breites Grinsen über Runas Gesicht. "Na ja, wenn du Pech hast, dann bleibt dein Gegenüber eben nicht ruhig. Es gibt viele Menschen die dazu neigen, dass sie einem einfach aufs Maul hau'n, wenn sie das Gefühl haben, sie wären dümmer oder du willst ihnen weiß machen, dass sie dumm sind." Hebt ihre rechte Hand hoch und streckt die Finger auseinander und die Handfläche dann zu Fee. "Alleine über die Hand könnten wir so lange diskutieren, dass die schwindelig wird. Ich kann dir versprechen Amin hat für jeden Finger noch mindestens einen Begriff, den weder du noch ich kennen. Wenn Aelia sagt, dass sie 5 Finger an jeder Hand hat, hat sie recht. Wenn du sagst, du hast 5 Finger und einen Daumen an jeder Hand, hast du auch recht. Wir unterscheiden Finger und Daumen, weil wir unsere Daumen anders bewegen und benutzen als die anderen Finger. Aber wie ist das mit deinen Füßen? Würdest du sagen, du hast 5 Zehen an jedem Fuß oder nennst du da auch einen anders? Und wenn dir jemand sagt, er hat 4 Zehen und 1 Daumen an jedem Fuß, was machst du dann?" Ein wenig bewegt sie ihre Finger und nimmt dann die Hand wieder zu sich, nachdem sie mit der Beschreibung von Händen und Füßen durch ist. "Dir muss klar sein, wenn du nicht über dein absolutes Fachgebiet sprichst, wird sich immer jemand mindestens so gut in dem auskennen, von dem du sprichst, wie du selbst. Und gerade in so allgemeinen Dingen gibt es viele verschiedene Sichten. Die muss man lernen einfach hinzunehmen. Und ich kenne ein paar gute Möglichkeiten, wie wir das üben können." Nickt zu ihrem letzten Satz einige Male fast schon stolz. "Was genau du dann machen solltest, müssen wir testen. Ich könnte die jetzt was vorschreiben, aber ob es dann funktioniert, kann ich dir nicht sagen. Ich gehe aber auch davon aus, wenn du mehr lernst und deine Arbeit ernster nimmst, dann wirst du an sich ruhiger. Also ich geh nich' davon aus, dass du tagelang still an etwas arbeiten kannst, aber ich denke wir bekommen dich schon so hin, dass du eigentlich mit jedem ein Gespräch führen kannst."

Sie beginnt dann alles was vom 'Frühstück' noch auf dem Tisch liegt wieder rüber in den Teilraum mit dem Kamin zu bringen. Sie nimmt immer nur ein wenig und läuft lieber mehrfach, vor allem das Essen räumt sie nur langsam weg. Fee kann so eine Weile noch nach etwas greifen. Am Ende bringt sie dann noch ein Schälchen mit frischen Kirschen mit. "Die sind alle aus dem Dorf, vor Paps Haus wächst ein schöner Kirschbaum, ich nehme mir da eigentlich immer ein paar Früchte, wenn ich zu ihm gehe." Neben der Kirschen hat sie auch ein Blatt Papier dabei. Bevor sie sich setzt, nimmt sie den Stuhl und stellt ihn an die kurze Seite des Tisches, sodass sie näher an Fee sitzt, aber noch nicht neben ihr. Beim Setzen breitet sie das Papier auf dem Tisch aus.

"Dann machen wir uns mal Gedanken. Was genau schreiben wir Taisenus? Soll er herkommen? Soll er Aufgaben für dich vorbereiten? Möchtest du nur bei ihm oder dir zuhause lernen? Wie gut kennst du ihn eigentlich bisher?" Die ledrige Kohle holt sie schon mal näher ran, lässt sie aber noch ein Stück über dem Papier liegen.

Alchemistin des Bärenclans,
Rechtes Händchen Aelias,
Lehrling der Akademie der Magier
Feuerfee (Kalandra Kaleste)



Joined: 22.04.2019 11:04
Messages: 25
Offline

Fee kicherte fröhlich, als Runa von Händen und Fingern sprach. Sicherlich konnte man trefflich darüber streiten und Leuten etwas beibringen die weniger wussten als sie. Damit würde sie sicherlich noch dem einen oder anderen zumindest ein Stirnrunzeln abverlangen.
Als Runa sich setzte und fragte, was Fee alles über Taisenus wusste, musste sie kurz nachdenken. Die Zeit nutzte sie um eine Kirsche in ihrem Mund verschwinden zu lassen.
"Er kommt doch nicht so gerne in den Norden oder? Hier ist es kalt und auf der Insel ist es wärmer von der du erzählt hast.", überlegte Fee laut und verschlang dabei noch eine weitere Kirsche. Was nur sollte sie Taisenus schreiben und was wusste sie über ihn? "Er ist der Statthalter der Stadt des Glanzes. Und er kann mir lesen und schreiben beibringen. Er hat einen Bericht über mich.", plapperte sie los.
"Wenn ich etwas von ihm möchte sollte ich zu ihm gehen und nicht fragen ob er zu mir kommt oder? Das ist doch bei allen so von denen ich etwas will oder? Wo wohnt er denn in der Stadt? Weil wenn er nicht viel Platz hat, dann könnte er auch auf den Hof kommen und da etwas bei Luna essen während er mich unterrichtet und da haben wir mehr Platz und ganz viele Tische und es ist warm.", sprach sie wieder drauf los.
"Wie spreche ich ihn denn am besten an? Er ist kein Adliger oder? Also muss ich nicht edler Herr sagen und muss ich auch etwas darunter schreiben damit er weiß, dass der Brief von dir und mir ist?"
Die Kaiserliche wirkte sichtlich froh, dass sie doch nicht nur zuhören musste, sondern auch heute noch viel selbst reden konnte. "Also wir müssen schreiben, dass ich bei Amin war und das ich jetzt bei dir bin um zu lernen und das ich dafür auch lernen muss zu lesen und zu schreiben und weil er das gut kann ich das von ihm gerne lernen möchte oder? Weil ich kann ja nicht einfach sagen er soll mir das beibringen oder?", Fee kicherte kurz und schaute dabei zu Runa. "Schreibst du auf, dass ich gerne von ihm das lesen und schreiben lernen würde damit ich mir alles was wichtig ist aufschreiben kann was du mir beibringst und ich es dann nicht falsch mache?"
Die kleinere der beiden Frauen legte ihren Kopf schief. "Ich weiß ja nicht was ich alles lernen muss, aber vielleicht kann er ja wirklich etwas vorbereiten oder? Etwas das ich üben kann wenn er nicht da ist nachdem er mir etwas beigebracht hat und das ich dann übe bis er wieder Zeit hat mir etwas beizubringen? Und wir müssen fragen ob er etwas dafür haben will oder? Weil ohne das er bezahlt wird, wird er mir nichts beibringen oder?"
Runa


[Avatar]

Joined: 30.10.2017 00:05
Messages: 88
Offline

Sie beginnt ein paar Zeilen zu schreiben und ließt es der Kaiserlichen dann vor:

"Grüß dich,

ich falle gleich mit der Tür ins Haus: wir, damit meine ich mich selbst, Runa Rondberg, und Feuerfee möchten dich bitten, dass du, Taisenus Femar, Feuerfee das Lesen und Schreiben beibringst.
Du darfst dabei natürlich frei wählen, ob Feuerfee dich in deinem Haus aufsucht, du sie auf dem Hof in der Wollgrasebene unterrichtest oder dich mit hierher in den Norden gesellen möchtest, sofern du diese Anfrage annehmen möchtest.
Ich, Runa, gehe davon aus, dass es ihr leichter fallen wird, wenn du sie unterrichtest. Fee lässt außerdem ausrichten, dass sie gerne von dir das Lesen und Schreiben lernen würde, damit sie sich alles Wichtige aufschreiben kann, was ich ihr beibringe und sie es dann nicht doch falsch mache.

Ich lege dir noch ein Schriftstück bei, was ich von Amin erhalten habe. Er hat sich Fee genau angesehen und mir seine Erkenntnisse zukommen lassen.

Fee würde sich übrigens sehr freuen, wenn du Übungen für sie vorbereiten könntest und sie lässt Fragen, was der Unterricht bei dir sie kosten wird.

Melde dich gerne bei mir wieder oder besuche sie auf dem Hof. Ich kann dir leider nicht genau sagen, wann sie hier bei mir ist und wann im Kaiserreich, du kennst das ja.

Runa und Fee"

Schaut dann wieder zu Fee auf und schaut eher fragend. "Was sagst du? Schicken wir es so ab? Willst du noch etwas da drin haben? Oder ist da zu viel schon drin?"


[Gutachten: http://www.uo-elantharil.de:8080/forum/posts/list/529.page ]

Alchemistin des Bärenclans,
Rechtes Händchen Aelias,
Lehrling der Akademie der Magier
Feuerfee (Kalandra Kaleste)



Joined: 22.04.2019 11:04
Messages: 25
Offline

Ein wenig unruhig rutschte die Kaiserliche auf ihrem Stuhl hin und her, während sie Runa beim schreiben zusah. Das was die Riesin da anschließend vorlas klang gar nicht schlecht.
"Ist das nicht zu viel, wenn du schreibst, dass ich mir Übungen wünschen würde, wenn wir gar nicht wissen ob er mir überhaupt etwas beibringen will?" Während sie dies fragt blickt sie ein wenig unentschlossen zu Runa auf. "Soll ich ihm den Brief dann geben, wenn ich ihn sehe?"
Runa


[Avatar]

Joined: 30.10.2017 00:05
Messages: 88
Offline

Faltet das Papier zusammen, dann steht sie auf und schiebt den Stuhl ganz nah an den Tisch. "Ich hol ma' Amins Schreiben, dass brauchst dann auch." Sie geht dann in die Ecke und beugt sich runter. Nimmt einen Ring vom Boden in die Hand und zieht damit eine große hölzerne Luke auf. Das Brett lehnt sie gegen die Wand, dann verschwindet sie auch schon in dem Loch. Füße voran steigt sie die Leiter hinab. Der Geruch der alchemistischen Waren, von Rauch und Asche und allen möglichen Dingen durcheinander dringt aus der Luke, genau wie ein leichter, kalter Windzug, hinauf in das Haus. Runas Schritte auf dem kalten Stein hallen hinauf, Stufen kann man hören, Geraden, nach einigen Schritten wird das Geräusch dumpfer, dann knarzt eine Tür. Für kurze Zeit ist da Stille. Dann knarzt es wieder und man hört das bekannte Rumms einer Tür, die ordentlich verschlossen wird. Dann nähern sich die Schritte wieder, erst dumpf, dann hallend, Treppen, Geraden... Dann knatschen die Seile der Leiter, als sie wieder hinauf steigt. Oben angekommen schließt sie die Luke gleich wieder. Langsam vermischen sich damit auch die Gerüche wieder mit der Raumluft und der kühle Luftzug verschwindet sofort. Aus ihrer Tasche holt sie noch einen gefalteten Zettel. "Das ist eine genaue Abschrift von Amins Aussage über dich und dein Befinden. Das Original behalte ich mal lieber selbst. Das gibst du beides Taisenus und sagst ihm, er soll es gleich lesen. Wenn er unser Schreiben durch hat, kannst du ihm sagen, was du lieber anders gemacht hättest, in dem Brief, dann weiß er auch gleich, dass du wirklich weißt, was dort steht und wirklich darüber nachgedacht hast und vor allem wirklich den Willen dazu hast. Verstanden?"
Beide gefalteten Papiere schiebt sie über den Tisch zu Fee.

Alchemistin des Bärenclans,
Rechtes Händchen Aelias,
Lehrling der Akademie der Magier
Feuerfee (Kalandra Kaleste)



Joined: 22.04.2019 11:04
Messages: 25
Offline

Beinahe schon hastig nickte sie mit ihrem Kopf: "Habe ich verstanden. Ich gebe ihm beide Briefe und sage er soll sie gleich lesen und dann sage ich ihm, das ich denke was wir besser anders geschrieben hätten."
Sie griff nach den beiden zusammengefalteten Zetteln und zog sie näher zu sich heran. Es juckte ihr schon in den Fingern sie noch einmal auseinanderzufalten und die Buchstaben darin anzuschauen. Alleine an diesem Morgen wurde ihr schon so vieles gezeigt was sie lernen musste, sollte und auch wollte, denn sonst hätte sie sich die Reise in den Süden und jetzt in den Norden auch sparen können.
Mit ihren Fingern begann sie an den beiden Papieren herumzuspielen. "Worauf muss ich eigentlich hier im Norden alles achten? Bevor ich in den Süden gegangen bin hat man mir gesagt ich soll immer lange Kleider tragen. Ich hatte ja eh keine anderen und meinen Hut hatte ich auch immer auf, aber nur weil sonst wäre mein Gesicht sicherlich ganz rot von der Sonne geworden."
Fragend blickte sie dann zu Runa. "Oder soll ich mich anziehen damit wir raus in den Schnee gehen können und du mir etwas schreiben beibringen kannst?"
Sie war schon halb aufgestanden und schaute noch einmal zu Runa und entschied sich dann ein wenig wiederwilig doch sitzen zu bleiben. "Oder willst du noch etwas wissen von mir?"
 
Forum Index » Kaiserreich
Go to:   
Powered by JForum 2.4.0 © 2015 JForum Team • Maintained by Andowson.com