Scherben der Vergangenheit
  [Search] Suche   [Recent Topics] Neueste Themen   [Hottest Topics] Die heissesten Themen   [Top Downloads] Angesagteste Downloads   [Members] Mitgliederliste   [Groups] Zurück zur Startseite 
[Register] Registrieren /  [Login] Anmelden 
Ravena - Zeit der Besinnung, Zeit der Klarheit, Zeit der Veränderung  RSS feed
Übersicht » Kaiserreich
Autor Beitrag
Avalea


[Avatar]

Beigetreten: 30.06.2016 14:12
Beiträge: 80
Offline

Ravena ließ ihren Blick durch die kleine Kammer schweifen.
Sie war recht klein und spärlich eingerichtet...ein kleines Fenster, welches den Blick nach Westen zuließ, eine Pritsche mit Stroh gepolstert und einfachen Laken bedeckt diente als Schlafplatz und ein winziger Tisch mit einem wackeligen Stuhl davor, auf dem ein Tintenfass und Federkiel sowie etliche aufeinandergestapelte beschriebene Pergamente ihren Platz hatten.

Die einzige Stumpenkerze, die abends die Dunkelheit aus der Kammer vertrieb, war in den vielen Wochen beinahe zur Gänze abgebrannt, die Ravena nun schon hier Zuflucht suchte.
Schon seit einigen Tagen saß sie stundenlang nur da und blickte aus dem kleinen Fenster hinaus. Sie spürte eine Unruhe und sie wusste, dass sie bald wieder aufbrechen würde.
Seit ihrer Ankunft hatte sie keinen Ton mehr gesprochen und auch die Gebete in der kleinen Kapelle hielt sie im stillen Zwigespräch mit Avia ab.
Sie fühlte sich hier sicher und geborgen und auch die Trauer über das Verschwinden ihres Gefährten Grandier war mittlerweile
einer dumpfen Leere gewichen. Langsam kehrten ihre Lebensgeister zurück und sie fühlte sich in der Lage, zurückzukehren in die Stadt, in ihr eigentlich gemeinsames Haus, zurück zu ihrer Freundin Kelia, die sie schmerzlich vermisste und zurück zu den Menschen in der Stadt des Glanzes, die ihr viel bedeutet hatten, von denen sie dachte, dass sie sie hoffentlich wiedersehen würde.

Tief atmete sie ein, wandte sich vom Fenster ab und begann, die Pergamente säuberlich in ihre Tasche zu verstauen.

Nur wer Schmetterlinge lachen hört,
der weiß, wie Wolken schmecken.
Der wird im Mondschein,
ungestört der Furcht,
die Nacht entdecken.

Ravena - die nachdenkliche Schützin des Kaiserreichs
[ICQ]
 
Übersicht » Kaiserreich
Gehe zu:   
Powered by JForum 2.4.0 © 2015 JForum Team • Maintained by Andowson.com